Trauerrednerin Cornelia Müller

Für einen persönlichen Abschied im Großraum Bergisches Land

 Warum bist Du Trauerrednerin geworden?Ist das nicht sehr traurig?

Diese Frage wird mir häufig gestellt, denn viele Menschen meiden das Thema Tod und verspüren große Unsicherheit im Umgang mit den Angehörigen eines Verstorbenen. Meine Erfahrung ist jedoch, dass gerade die Hinterbliebenen auf der Suche sind nach Menschen, die ihnen zuhören und denen sie viel von ihrem Verblichenen berichten und erzählen können. Bei diesen Gesprächen geht es nicht nur traurig zu; die Erinnerung an schöne gemeinsame Stunden und Ereignisse durchbricht die Trauer oft auf wohltuende Weise. Wenn es mir dann noch gelingt, den Angehörigen die Angst vor dem Tag der Beisetzung ein Stück weit zu nehmen, habe ich viel erreicht.

Sicher ist es eine Berufung, als Trauerrednerin tätig zu sein und ebenso sicher gehört das Talent dazu, Empathie zu zeigen, in besonders schweren Zeiten ein Stück Halt zu geben und die passenden Worte für die Trauerfeier zu finden. Auf jeden Fall aber übe ich diese Tätigkeit als Herzensangelegenheit aus und bin, neben dem von Ihnen ausgewählten Bestattungsunternehmen, gerne für Sie da.